Aussteller-Statements

31
Portrait Martin Oberwallner

Martin Oberwallner [Geschäftsführer / DER KREIS / Österreich]

DER KREIS ist auch dieses Jahr bei der dritten Auflage der möbel austria und küchenwohntrends in Salzburg vertreten. Die Fachmesse ist für die Einrichtungsbranche ein Fixpunkt im österreichischen Messekalender und nicht mehr wegzudenken. Rund 90 Prozent unserer Mitglieder besuchen dieses Event und sprechen in den höchsten Tönen davon. In einem überschaubaren und exklusiven Rahmen erhalten sie wirklich einen sehr guten Überblick über die Neuheiten in der Branche. Und das kostenlos.

Das Messedoppel spricht den gesamten Bereich der Inneneinrichtung an: Also eine perfekte Präsentation auch für alle „Nebenbranchen“ vom Tischler, Innenarchitekten, Raumausstatter bis zum Tapezierer. Auf alle Fälle sind wir schon sehr auf die diesjährige Veranstaltung gespannt und freuen uns riesig drauf.

Portrait Helmut Mayrhofer

Helmut Mayrhofer [ die möbelagentur]

Die küchenwohntrends und möbel austria wird stärker im Küchenbereich und noch stärker im Wohnbereich werden. Auch mit Blick auf das gesamte Messekonzept, Einzelheiten wie das Catering, die Standgestaltungen oder die Betreuung der Aussteller – alles wunderbar abgestimmt und perfekt. Eine so gut durchdachte Messe hat es in Österreich bisher noch nicht gegeben. Die küchenwohntrends und möbel austria ist etabliert und das mit großem Erfolg, betrachtet man den Verlauf der letzten beiden Veranstaltungen in Salzburg. Das sieht man ebenfalls an den Aussteller- und Besucherzahlen der letzten Messe, vor allen Dingen an der Qualität der Aussteller und natürlich die der Fachbesucher.

Portrait KommR Gerhard Spitzbart

KommR Gerhard Spitzbart [ Bundesinnungsmeister Tischler und Holzgestalter Österreich]

Die küchenwohntrends und möbel austria bietet ein optimales Umfeld, um in möglichst kurzer Zeit einen kompakten Überblick über die unterschiedlichen Aussteller und ihre Produkte zu bekommen und wichtige Handelskontakte für die Zukunft zu knüpfen.

Portrait Wilhelm Hofer

Wilhelm Hofer [Prokurist / Schachermayer]

Für unser Unternehmen hat die küchenwohntrends und möbel austria als Fachmesse im Alpen Adria Raum stark an Bedeutung gewonnen. Die angesprochenen Branchen sind punktgenau unsere Kundengruppen und das Einzugsgebiet entspricht unserem Heimmarkt. Können wir hier anders als unser Engagement zu verstärken? Strategisch gesehen, wäre das ein Fehler. Es liegt in unserer Natur an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt mit voller Kraft aufzutreten. Das heißt mit anderen Worten, wir intensivieren unsere Anstrengungen, vergrößern unseren Messestand und nutzen die sehr guten Rahmenbedingungen, um Schachermayer innerhalb der verschiedenen Branchen perfekt zu präsentieren. Und ganz ehrlich, ich persönlich, bin ein absoluter Fan der küchenwohntrends und möbel austria – von der ausgezeichneten Messeorganisation, dem besonderen Messeflair und den verschiedenen Besuchern aus allen Branchen!

Michael Mehnert [Geschäftsführer / BSH Hausgeräte / Österreich]

Portrait Michael Mehnert

Michael Mehnert [ BSH Hausgeräte]

Ich möchte den Veranstaltern ein großes Lob aussprechen. Die küchenwohntrends war ein voller Erfolg für uns. Unsere neuen Baureihen sind hervorragend angekommen und die Stimmung auf der gesamten Veranstaltung war äußerst positiv. Sowohl die Gesamtatmosphäre hat gestimmt als auch die Homogenität in der Wertigkeit von den Messeauftritten der diversen Aussteller. Das alles passt sehr gut zu unseren starken Marken. Durch den gemeinsamen Cateringbereich wurde zudem die Kommunikation unter den Fachbesuchern gefördert, ebenso wie durch die Podiumsdiskussionen. Ihre Aufgabe als Networking-Messe hat die küchenwohntrends damit stringent erfüllt.
Portrait Alfred Janovsky

Alfred Janovsky [ Electrolux Hausgeräte Österreich]

Eine Fachmesse für den österreichischen Küchenmöbelfachhandel in der Qualität und Detailverliebtheit wie wir es mit den küchenwohntrends in Salzburg erleben durften, ist für den österreichischen Markt definitiv mehr als nur eine Bereicherung. Großes Lob gilt hier sowohl dem Veranstalter als auch allen Ausstellern, die durch den hochwertigen, aber doch kompakten Auftritt der Messe das gewisse Etwas verliehen haben. Nun muss man nur noch darauf achten, dass man 2017 weiterhin auf Qualität setzt und nicht dem "Messegigantismus" verfällt - alles schön und elegant in einer Halle.

Portrait Marcus Roth

Marcus Roth [ Häcker Küchen]

Die Teilnahme an der Messe in Salzburg war für uns ein echter Volltreffer. Wir hatten eine optimale Standplatzierung und unser Konzept kam sehr gut an: Den österreichischen Fachhandel überzeugte unsere breite Produktpalette vom Preiseinstieg bis zum gehobenen Preissegment sowie die Möglichkeit der exklusiven Vermarktung mit unserer Einbaugerätemarke Blaupunkt. Neben unseren bestehenden Kunden konnten wir viele neue Interessenten am Stand begrüßen.

Portrait Dr. Brigitte Kornmüller

Dr. Brigitte Kornmüller [ HKT - Haus- u. Küchentechnik Handels-GmbH & CoKG]

Die küchenwohntrends 2015 in Salzburg war nicht nur eine beeindruckende Leistungsschau der Hersteller im Bereich der Küche, dokumentiert durch die hohe Qualität der Ausstellungen, sondern auch ein großer Erfolg in der Kommunikation mit unseren Kunden. Mit den speziellen Themenbereichen Downair Dunstabzüge, Vintage-Design und Artback Kristall-Rückwände konnten wir eine Vielzahl unserer Kunden ansprechen. Das positive Feedback sowohl an uns als auch zur kompletten Messe ist eine große Freude und ein Ansporn für die Zukunft.

Portrait Mag. Anna Kapsamer-Fellner

Mag. Anna Kapsamer-Fellner [ JOKA-WERKE, Johann Kapsamer GmbH & Co KG]

Die "möbel austria" ist für uns eine optimale Möglichkeit, Produktneuheiten einem großen Fachhändler-Publikum vorzustellen, Kontakte zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. Von der positiven Stimmung auf der Messe und der großen Besucherzahl, die unsere Erwartungen übertroffen hat, waren wir begeistert. Es ist ein schönes und bedeutendes Zeichen, dass bei dieser Messe ein gemeinsames Auftreten von österreichischen Herstellern zu Stande kommt. Gerade heute ist es wichtig, heimische Marken zu stärken und zu profilieren, dafür bietet die "möbel austria" genau die richtige Grundlage. Durch den Zusammenschluss der Möbelmesse mit den "küchenwohntrends" können außerdem sowohl für Besucher als auch für Aussteller wesentliche Synergien genutzt werden.

Portrait Martin Melzer

Martin Melzer [ Miele]

"Miele ist mit der küchenwohntrends 2015 mehr als zufrieden. Die Messe hat sich, nach einer guten Premiere 2013, deutlich weiterentwickelt, alle Hersteller haben sich von Ihrer besten Seite gezeigt und wir konnten ca. 80 % unserer Geschäftspartner bei uns am Stand begrüßen. Das Feedback unserer Handelspartner war ebenfalls äußerst positiv - der österreichische Küchen- und Möbelfachhandel schätzt diesen Branchentreff. Besondere Anziehungspunkte auf dem Messestand waren der DGM 6800 - der Dampfgarer mit Mikrowellenfunktion und die Flachpaneelhaube mit Con@activity 2.0.

Portrait Matthias Schaufler

Matthias Schaufler [ Carat]

Die küchenwohntrends 2015 war für CARAT ein voller Erfolg. Unser Stand war an allen Tagen sehr gut frequentiert. Sowohl Kunden als auch viele Interessenten fanden den Weg zu uns. Das zeigt, wie wichtig eine nationale Möbelmesse in Österreich ist. Besonders gefreut hat uns die große Nachfrage zur neuen CARAT Warenwirtschaft, die wir erstmals in Österreich einem breiten Publikum vorgestellt haben. Die Reaktionen der Besucher reichten von "Darauf haben wir schon lange gewartet!" bis "Perfekt, damit können wir alle Prozesse im Unternehmen vereinfachen und jeder ist sofort informiert."

Portrait Andreas Thaler

Andreas Thaler [ GfM-Trend]

Die küchenwohntrends ist eine Plattform, die für den Österreichischen Möbelhandel einen hohen Stellenwert eingenommen hat. Gerade für die kleineren Küchen und Wohnstudios ist diese Messe wichtig, da sich einige Inhaber nicht die Zeit nehmen nach Köln zur imm zu fahren. Auch für uns als Einkaufsverband war es sehr wichtig, auf dieser Messe präsent zu sein, wir hatten sehr viele Interessenten auf unserem Stand und konnten in den ersten zwei Wochen nach der Messe schon zwei neue Möbelhändler für uns gewinnen. Wir werden auf jeden Fall in zwei Jahren wieder dabei sein.

Portrait Walter Baumgartner

Walter Baumgartner [ MZE]

Bei uns wurde intern lange überlegt, ob wir in Salzburg teilnehmen sollen und jetzt kann ich sagen, dass die Entscheidung absolut richtig war. Gleich neben dem Eingang hatten wir auch einen der besten Plätze und dementsprechend gut war die Frequenz auf unserem Stand. Neben unseren bestehenden Mitgliedern konnten wir auch überraschend viele Interessenten über MZE informieren und ich freue mich schon auf die detaillierten Gespräche mit den hoffentlich neuen Partnern.
Portrait Stefan Thür

Stefan Thür [ Wimmer Wohnkollektionen e.K.]

In der Nachbetrachtung der küchenwohntrends kann ich sagen, es war uns eine Freude, als Massivholzspezialist dabei gewesen zu sein. Wir waren begeistert von dem hohen Zuspruch der neu präsentierten Kollektionen. Die Besucherzahlen lagen auch über unseren Erwartungen. Zahlreiche neue Kontakte konnten geknüpft, sowie unsere bestehenden Partner von den Neuheiten überzeugt werden. Mit Zuverlässigkeit und mit unseren hochwertigen Massivholzmöbeln werden wir nun die Zusammenarbeit mit unseren Fachhandelspartnern auf- und ausbauen. Als "Neuling" auf dem österreichischen Möbelmarkt können wir sagen "wir sind angekommen".

Portrait Mag. Christian Wimmer

Mag. Christian Wimmer [geschäftsführer / service&more gmbh / wien, österreich]

Ernst Tanzler [Geschäftsführer / MHK Österreich GmbH & Co. KG / Bad Ischl, Österreich]

Portrait Erich Hölzl

Erich Hölzl [ dormiente Österreich]

Eine tolle Veranstaltung, sehr positive Messestimmung und perfekte Organisation. Die Themen gesunde biologische Küche und gesunder nachhaltiger Schlaf liegen so nahe zusammen, dass es fast logisch erscheint, in jedes Küchenstudio ein kleines trendiges Schlafstudio mit innovativen nachhaltigen Produkten zu integrieren. Wir haben mitten in der küchenwohntrends auf kleinstem Raum eine realistische und bereits vielfach erfolgreich umgesetzte "Shop in Shop" Präsentation eines nachhaltigen dormiente Schlafstudios gezeigt. So mancher Messebesucher war verblüfft, wie einfach sich auf 20m² alle Wünsche und Anforderungen an ein neues Bett, eine neue Matratze oder ans Zubehör erfüllen lassen. Dieses trendige dormiente Naturschlafkonzept in Verbindung mit einem attraktiven Werbe-Marketingkonzept bietet Abgrenzung und Profilierung zu Großfläche und Discountern, so die vielfach zitierten Kommentare von den Messebesuchern.

Stefan Flemmich [ Elastica]

Wir zeigten unser neues Sortiment und unseren neuen Katalog, was bei unseren Besuchern sehr gut angenommen wurde. Mit dem Besuch war ich zufrieden, obwohl es so ab 15:00 Uhr schon sichtbar ruhiger wurde. Aber trotzdem, die Messe ist ein Highlight für die österreichische Einrichtungsszene und in dieser Größe im Zweijahresrhythmus eigentlich genau richtig.


Portrait Mag. Harald Lauß

Mag. Harald Lauß [ Europa Möbel]

Unser Ziel war es zum einen den Verband als Komplettanbieter mit seinen Dienstleistungen zu präsentieren und zum anderen zu zeigen, welche Gesamtwirkung mit einer einfachen Inszenierung und einer lifestyligen Dekoration erzielt werden kann. Mit der Frequenz auf unserem Messestand und dem Interesse der Besucher bin ich sehr zufrieden und es war eine gute Entscheidung von uns, bei diesem Branchenevent mit dabei zu sein.

Kersten R. Hoppe [ Falcon coolGiants® AG]

In Salzburg haben wir analog zur Living Kitchen in Köln das Falcon Konzept mit Live Cooking präsentiert. Fakten wie die großzügige Kochfläche, die verschiedenen Garräume und die Flexibilität der Kochtechnik können wir so nachhaltig demonstrieren. So auch die leistungsstarke Induktionstechnik der Falcon Geräte mit den Features wie Simmern, Boosten und die Bedienung des Kochfeldes über die Knebelleiste vorn. Das Fachpublikum hat neue Möglichkeiten für besondere Küchen erfahren. Die Resonanz und Ergebnisse waren durchweg positiv.

Thomas Willeit [ Gaderform Möbel GmbH]

Auf der Messe küchenwohntrends wurde die neue Linie living nature dem Fachhandel vorgestellt. Die neue Linie, die modernes Design mit traditionellen Holzarten vereint, ist bei unseren Stammkunden sehr gut angekommen. Es konnten auch viele Neukunden gewonnen werden, sodass wir die Messe als vollen Erfolg einstufen können. Holz aus Leidenschaft: Der Produktionsbetrieb Gaderform Möbel GmbH befindet sich im Gadertal, im Herzen der Südtiroler Dolomiten. Die Firma fertigt seit 38 Jahren stabile und zeitlose Massivholzmöbel. Zu deren Herstellung wird ausschließlich Naturholz verwendet.

Portrait Christian Wimmer

Christian Wimmer [ Garant / Service & More]

Die küchenwohntrends und die möbel austria 2015 präsentierten sich von ihrer besten Seite. Die Aussteller zeigten Produkte, Neuheiten und die eigenen Firmen auf sehr hohem Niveau. Sowohl Händler als auch Hersteller, Verbände und Dienstleister beurteilten die Messe - aus unserer Sicht - sehr positiv. Unser GARANT Austria-Stand war immer gut besucht, erfolgreiche Gespräche mit unseren Handelspartnern und die positive Stimmung aller Beteiligten machen zufrieden. Basis für den Erfolg der küchenwohntrends und möbel austria waren das professionelle Messekonzept und die reibungslose Umsetzung. Der Messeleitung ist sicherlich ein Kompliment auszusprechen, da könnten sich andere Messeveranstalter eine "Scheibe davon abschneiden". Der Zweijahresrhythmus der Messe hat sich bewährt und sollte unseres Erachtens nicht verändert werden. Obwohl der eine oder andere damit spekuliert, sollte man keine Endkonsumentenmesse daraus machen. Wenn die Dynamik weiter so anhält, wird auch 2017 ein Erfolgsjahr für das Messedoppel!

Portrait Ernst Tanzler

Ernst Tanzler [ MHK]

Unser Auftritt in Salzburg war eine tolle Sache. Bei unserem Abendevent den "MHK-Branchentreff" hatten wir 360 Gäste und die Veranstaltung wurde von allen sehr positiv aufgenommen. Generell meine ich zum Salzburger Messedoppel, dass hier für die österreichische Einrichtungsbranche ein wirkliches Highlight entstanden ist und dass man vom Niveau her mit jeder internationalen Fachmesse mithalten kann. Hochwertige Präsentationen und beste Stimmung machten die drei Tage zu einem perfekten Erlebnis für Aussteller und Besucher.

Portrait Gerald Stündl

Gerald Stündl [ Optimo Schlafsysteme GmbH]

Wir haben mit dem Messeauftritt die Präsentation unserer neuen Markenlinie "Einfach nur Schlafen" und der Produktinnovationen "Callea" und "Cremosa" verknüpft. Das Echo war äußerst positiv, wir wurden im Feedback als eines der Highlights wahrgenommen. Die Messe selbst ist sehr gut organisiert, den Aufwand dafür müssen wir eher unter Image sowie Kontaktpflege verbuchen, neue Kunden generiert uns die Messe nicht.

Mag. Bruno Hainberger [ Prenneis]

Für PRENNEIS war die möbel austria in Salzburg ein sehr gelungener Event mit zahlreichen Neuinteressenten und vielen bestehenden Kunden, die die Modellentwicklungen in den Bereichen Wohnzimmer, Jugendzimmer und Vorzimmer sehr positiv bewerteten. Besonders spürbar war die gute Messestimmung sowohl bei den Messebesuchern als auch bei den Ausstellern. Die Präsentationen der Aussteller waren sehr wertig, sodass ein allgemein qualitativ hochwertiger Messegesamteindruck vermittelt werden konnte. Alles in allem war es ein starker Gesamtauftritt der österreichischen Herstellerbetriebe.

Portrait Andreas Hemetsberger

Andreas Hemetsberger [ Regina Schlafkomfort GmbH]

Das Konzept der Möbel Austria hat sich prächtig entwickelt. Das hochwertige Austellerportfolio und die angenehme Atmosphäre sprechen sowohl uns als auch unsere Kunden an. Durch die optimalen Rahmenbedingungen konnten wir heuer wesentlich mehr Neukunden auf unserem Messestand begrüßen. Insgesamt hat sich die Möbel Austria für uns zu einer wichtige Kommunikationsplattform entwickelt um Modellneuheiten zu präsentieren und Kontakte zu pflegen.

Thomas Scharl [ Altholz, Baumgartner & Co. GmbH]

Altholz, Baumgartner & Co war auch bei der zweiten Auflage des Messedoppels wieder als Austeller mit dabei. Das erfolgreiche Konzept hat sich für uns wieder bestätigt und unsere Erwartungen übertroffen. Wir haben in Salzburg zwei Neuheiten zum ersten Mal dem Fachpublikum präsentiert. Unser noch junges Design Label Madame Patina hat mit seinen einzigartigen Oberflächen begeistert und war zusammen mit den neuen, gebogenen Elementen mit originaler Altholz Oberfläche das Highlight auf unserem Stand. Wir freuen uns über viele nette Gespräche mit neuen sowie bestehenden Kunden und gute Geschäfte.

Portrait Felix Fuchs

Felix Fuchs [ Oranier Group]

Diese Messe könnte sich zu einer Leitmesse für die Weißware in Österreich entwickeln. Durch entsprechende Initiativen der Industrie und des Handels sowie der Messeveranstalter sollte es gelingen, dass sowohl der Möbelhandel als auch der Elektrohandel eine gemeinsame jährliche Weißwarenmesse im Frühjahr zu Stande bringen könnten. Mittels neuer Aussteller könnten sowohl der Elektro- als auch der Möbelfachhandel die eine oder andere Warenproduktgruppe, mit welcher auch entsprechende Umsätze und Deckungsbeiträge zu realisieren sind, für sich entdecken. Eine Veranstaltung für Braunware, Telekommunikation und auch Kleingeräte könnte dann im Herbst stattfinden.

Portrait Hubert Starkmann

Hubert Starkmann [ Rieber]

Es war für uns die erste Messe im Bereich Haushalt. Wir waren sehr gespannt, was auf uns zukommen wird. Die gute Stimmung von vor der Messe hat sich bestätigt. Wichtige Aussteller, interessante Kunden und gute Gespräche, eine Veranstaltung auf sehr hohem Niveau in angenehmer Atmosphäre vom Aufbau bis zum letzten Tag. Die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Messeteam war ein Garant für die erfolgreiche Messe. Ideal sind der Zweijahresrhythmus und die überschaubare Größe um die Qualität der Messe zu behalten.

Portrait Hans Hinterkörner

Hans Hinterkörner [ SANO Transportgeraete GmbH]

Die gesamte Organisation der Messe war hervorragend. Den Informationsgehalt fanden wir durch die große Vielfalt an Ausstellern sehr hoch. Von der Live-Vorführung unserer mobilen LIFTKAR Treppensteig-Lösungen waren viele Messebesucher begeistert. Diese Hebehilfen stehen für Arbeitserleichterung bei Liefertouren und beim Einsatz auf Montage-Baustellen. Gesundheitsförderung für Mitarbeiter und die Ergonomie in der Arbeitswelt werden immer wichtiger. Es war eine sehr gelungene Messe, wir nehmen wieder teil!

Besucher-Statements

13

Peter Stecher [Verkaufsleiter / Adler Lacke / Österreich]

Interessante Aussteller, angenehme Atmosphäre, viele Besucher und viele interessante Gespräche

Roland Simmer [Geschäftsführer / BESKO Interieur / Österreich]

Schon beim Betreten des Foyers ist mir die angenehme Musik und die positive Stimmung der Messemitarbeiterinnen aufgefallen. Mein erster Eindruck der Messe: sehr professionelle und elegante Präsentation in einem sehr stimmigen Farbkonzept. Auch die Referenten, die Themenbereiche über das Tagesgeschäft hinaus angesprochen haben, sind meiner Meinung nach für unsere Branche sehr wichtig. Mein Fazit: Ich erlebte eine elegante Messe mit professionellem, internationalen Niveau und einer sehr angenehmen, positiven und konstruktiven Stimmung.

Christoph Simnacher [Leiter Haushaltsgeräte / DER KREIS / Schweiz]

  • Herzlicher Empfang durch die Organisatoren
  • Sehr attraktiv gestaltete und übersichtliche Fachmesse
  • Familiär und „genügend Luft zum Atmen“ >> kein Gedränge wegen ausufernden Menschenmassen
  • Hotel „cool mama“ in angenehmer Gehdistanz

Andreas Roth [Geschäftsführer / Dostal Innenarchitektur / Österreich]

Gute Fachhandelsmesse, war seit langem in Österreich überfällig. Die örtliche Nähe macht es möglich, mit dem gesamten Team die Messe zu besuchen. Guter Mix aus österreichischen und deutschen Herstellern.

Adi Mitheis [Geschäftsführer / Mitheis KG / Österreich]

Lieber Aussteller: So, in diesem schönen Ambiente habe ich das gar nicht erwartet. Gute Aussteller, schöne Messestände. Wirklich gelungen.

Dipl.-Ing. Mario Fellner [Inhaber / Möbel Fellner / Österreich]

Gutes Niveau, wichtig für Einrichtungshandel in Österreich, alle wichtigen Entscheidungsträger da. Evtl. zu küchenlastig, stärkere Schwerpunkte in Richtung Wohnen u. Schlafen wünschenswert. Evtl. stärkere Konzentration räumlicher „Big Player“.

Eva Löberbauer [ Möbel Treml]

Tolle Präsentation der Firmen. Nur Italien fehlt. 2016 Salzburg wäre schön (jährlich). Mehr Aussteller möglich?

Andy Schiekofer [Verkäufer / Möbelhaus Treitinger]

Sehr schön gestaltete Messestände. Gute Atmosphäre in ruhigem Ambiente. Einfache Anfahrt mit ausreichend Parkmöglichkeiten. Sehr übersichtliche Anordnung. Charmante Betreuung (besonders am GFM-Trend Stand).

Harald Beinhofer [Geschäftsführer / Sauna-Vita / Deutschland]

Angenehme Besucherdichte. Man kann sich in Ruhe umsehen. Gute Parkmöglichkeit. Qualität statt Quantität.

Ing. Anton Schaden [Geschäftsführer / Schaden Lebensräume / Österreich]

Die große Vielfalt bei den Ausstellern wird sehr positiv bewertet. Innovationen haben etwas gefehlt. Insgesamt wird die Messe als wichtiger Impuls für die Möbelbranche bewertet.

Rainer Köhn [Leiter Kundenservice / VDE Prüfungsinstitut / Deutschland]

Eine tolle Messe mit hohem Maße an Informationsgehalt. Sehr übersichtlich und strukturiert; der Besucher bekommt die Möglichkeit mit den Fachleuten zu sprechen und sich anschaulich über die Neuheiten und Neuentwicklungen zu informieren. Definitiv hilfreich für Fachbesucher und auch für Privatpersonen.

Ludwig Völk [Inhaber / VÖLK GESUNDES WOHNEN / Deutschland]

Herzlichen Glückwunsch zu dieser sehr gelungenen Veranstaltung.
Freude kommt auf, wenn ich an folgendes denke:

  • die perfekte Parkplatzanbindung (Parkhaus)
  • Registrierungsmöglichkeit im Vorfeld durch Internet
  • der sehr freundliche Empfang von adrett gekleideten Frauen 
  • breite Gänge mit Platz zum Schlendern, wenn ich mal Zeit hatte
  • das perfekte Catering mit an Freundlichkeit nicht zu übertreffenden Personal (sehr motiviert)
  • Rundumversorgung mit Toiletten

Ja es war wieder einmal einer meiner schönsten Messebesuche.

Martina Weber [Geschäftsführerin / Wohnladen - Geiger GmbH / Deutschland]

Freundschaftlich,  familiäre Atmosphäre. Spezielle Ausrichtung auf lokalen Handel. Sehr übersichtich, trotzdem vielfältig.