Präventionskonzept

Maßnahmen und Präventionskonzept

Im aktuellen Präventionskonzept (Sicherheits- und Hygienekonzept für Aussteller und Besucher) der Messe Salzburg sind die Vorgaben des Salzburger Veranstaltungsgesetzes, des österreichischen Epidemiegesetzes (Fassung vom 29. Juni 2020) und alle derzeit gültigen Verordnungen des Gesundheitsministeriums umgesetzt und bereits abgenommen.
 
Die Messehalle in Salzburg schafft ideale Voraussetzungen für die Umsetzung von großzügigen Ein- und Ausgangssituationen. Auch evtl. Maximalmengen von Fachbesuchern können jederzeit eingehalten werden, und das ohne jegliche Einschränkungen. Die sehr große zur Verfügung stehende Fläche in Verbindung mit der bisherigen Tagesbesucheranzahl kommt nicht annähernd an ihre Grenzen.
 

Beim Mindestabstand auf einzelnen Messeständen sowie der Standplanung gelten folgende Regeln:

Für Personen auf dem Messestand gelten die üblichen Mindestabstandsregelungen. Hiernach ist sicher zu stellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen eingehalten werden kann.

Bei der Standplanung ist folgendes zu beachten: Räumlichkeiten mit geschlossenen Decken sind nicht gestattet. Die Messehalle 10 ist mit einem Hochleistungs-Zuluft-System im Einsatz. Damit ist ein ständiger Luftaustausch gewährleistet. Um diesen aufrechtzuhalten müssen Besprechungszonen weitgehend Luftdurchlässig sein.

Ein großes Plus (mit Zertifikat!) des Messezentrums Salzburg sind zum Beispiel die in allen Messehallen verbauten Lüftungsanlagen, die auf maximale Luftzirkulation ausgelegt sind. Damit ergibt sich ein dauerhafter, regelmäßiger Luftaustausch. Konkret werden die Lüftungsanlagen so eingestellt, dass die verbrauchte Luft spätestens alle 30 Minuten komplett ausgetauscht wird und durch Frischluft ersetzt wird.
 
Die Techniken wie "Online-Check-In" für kontaktloses Eintreten erfüllen wir ohnehin schon.
 
Wir sind ständig über die neuesten Entwicklungen im Kontakt mit dem Messezentrum Salzburg und den zuständigen Behörden. Über die aktuellen Vorgaben werden wir Sie dann zeitnah vor der Messe in einer separaten Ausstellerinformation informieren. Sie erhalten die Informationen zusammen mit Ihrer Standbestätigung, damit Sie die entsprechenden Vorgaben ggf. in Ihrer Standplanung berücksichtigen können. Es wird vermutlich einfacher, als wir im Moment planen.
 
Stand: 05.11.2020

Zurück