Pressemeldung

Pressemeldung

als E-Mail abonnieren

küchenwohntrends und möbel austria 2017: Veröffentlichung der Ausstellerliste

15.11.2016

Zusätzliche Angebotsschwerpunkte, Flächenvergrößerung und Ausstellerzuwachs

Die kommende Landesfachmesse Küchenwohntrends und Möbel Austria 2017 – auf den 10. bis 12. Mai 2017 terminiert – stärkt ihre Position im Alpen-Adria-Raum weiter. Die dritte Veranstaltung dieses Formats im Messezentrum in Salzburg (Österreich) stellt die bereits gelebte Fusion von Wohnraum und Küche in den Fokus. Mehr und neue Aussteller – erstmals dabei sind Präsentationen zu Bodenbelägen– werden erwartet, die Ausstellungsfläche ist entsprechend erweitert worden. Inzwischen ist die „heiße“ Buchungsphase erreicht, der Belegungsstand hat den letzten Event 2015 bereits überschritten, Vollbelegung ist in Kürze erreicht.

Dieses Wachstum ist für Aussteller wie Besucher wichtig, denn einerseits steigert die Veranstaltung damit ihre Sogwirkung und Attraktivität. Zum anderen zeigt sich das Portfolio der ausgestellten Produkte und Dienstleistungen immer breiter und facettenreicher. Das ist gerade für den Anspruch bedeutsam, den international anhaltenden Trend der Verschmelzung einzelner Lebensbereiche einer Wohnung zu einer großen Einheit umfassend abzubilden.

Wohnen und Küche wachsen weiter zusammen

Die Messehalle 10 auf dem Ausstellungsgelände in Salzburg, wird bis Mitte Dezember aufgeplant sein. Die leichte Zugänglichkeit jeder Ausstellungsfläche bleibt das erklärte Ziel! Mit anderen Worten: Die Begehrlichkeit der Messe insgesamt und der einzelnen Präsentationen werden jedem Besucher sofort ins Auge fallen – die kompakte Darstellung modernen Lebens und Einrichtens verschmilzt planerisch auf der küchenwohntrends und möbel austria zu einem beeindruckenden Mosaik vieler Einzelpräsentationen.

Nahezu alle der ca. 200 Aussteller der letzten küchenwohntrends und möbel austria 2015 nehmen wieder im kommenden Jahr an dieser Premium-Veranstaltung teil. Dazu gehören beispielsweise die Unternehmen Alno, Anrei, Bosch, Carat, Compusoft, Der Kreis, Elastica, Forcher, Gaderform, Grassmann, Haas, Häcker, Joka, Küchenring, Liebherr, Miele, Naber, Neff, Nobilia, Olina, R. Prenneis Möbel, Regina Schlafkomfort, Relax Natürlich Wohnen, Schösswender, SHD, Siemens, Schüller, Sedda, Sembella, T-drei, Wimmer und Wittmann.

Segmente "Wohnen, Polster und Küche" wachsen

Neu auf der küchenwohntrends und möbel austria sind so bedeutende Namen wie Bauknecht, In Casa, Häfele, Hülsta, Küche & Co.,Haapo, Nieburg, Lang & Martini, Ritterwerk, Stengel Küchen, Partner Design, Brigitte Küchen, Orgacalc, Culina Luce, Hüsler Nest, Culinago oder Best. Ein spannendes Novum ist die Aufnahme des Segmentes „Fußboden“. Hier sind beeindruckende Vorstellungen zu erwarten, gehört die Teilbranche der Bodenbelagsanbieter doch zu den Innovationsmotoren bei modernem Einrichten.

Die tagesaktuelle Ausstellerliste können Sie ab jetzt online einsehen.

Das Messedoppel als „Pflichttermin“

Im kommenden Mai treffen dann wieder bekannte Namen aus den Bereichen Küchenmöbel, Wohn-, Ess-, Polster- Schlaf- und Garderoben-Möbel, Spülen, Tische und Stühle, Arbeitsplatten, Armaturen, Dunstabzüge, Innenausbau, Bodenbeläge, Dienstleistungen, Software und IT, Elektrogeräte, Lichtsysteme, Accessoires und Zubehör, Konsumgüter rund um Küche und Wohnen sowie Einkaufsverbände und Verbundgruppen auf motivierte und aufgeschlossene Fachinteressenten. Die persönliche Atmosphäre unter den Akteuren bleibt gewahrt. Man trifft sich auf Augenhöhe, gern auch unter „4 Augen“, zu vertraulichem Gespräch und um erfolgreiche Geschäfte zu verabreden.

Sicherlich kommt das Gros der interessierten Besucher aus klein- und mittelständischen Betrieben des Küchen- bzw. Einrichtungsfachhandels sowie von der Großfläche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Doch gerade für die nach Neuigkeiten und Alleinstellungen suchende Fachwelt aus Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien oder Norditalien entwickelt sich das Messedoppel zunehmend zum zentralen „Pflichttermin“. In wachsender Zahl werden zudem Architekten und Innenarchitekten, Kontrakt-Partner und Projektentwickler erwartet.


Weitere Downloads und Links zur küchenwohntrends und möbel austria


 

 


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Pressekontakt küchenwohntrends
Michael Rambach
Telefon +49 171 7701014
E-Mail:

Pressekontakt möbel austria
Mag. Tamara Gruber-Pumberger
Telefon +43 732 79810-5135
E-Mail:

Veranstalter der küchenwohntrends ist die trendfairs GmbH, Veranstalter für anspruchsvolle Events. Für die Branche werden die Messeformate küchenwohntrends in München, die Landesfachmesse küchenwohntrends in Salzburg sowie die area30 geführt.

Veranstalter der möbel austria ist der Möbel- und Holzbau-Cluster (MHC) der Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur GmbH. Die möbel austria wurde von österreichischen Möbelproduzenten ins Leben gerufen und wird von den ausstellenden Möbelproduzenten getragen. Der MHC übernimmt als Branchenplattform im Auftrag dieser Unternehmen die Organisation und Durchführung der Möbel Austria. Darüber hinaus ist der MHC das Branchennetzwerk für österreichische Möbelproduzenten und auf überbetriebliche Zusammenarbeit spezialisiert.

Die trendfairs ist erreichbar unter: trendfairs GmbH - Stefan-George-Ring 29 - 81929 München - Telefon +49 89 3 09 040 190 - Telefax +49 89 3 09 040 193 - - www.trendfairs.de

Die möbel austria ist erreichbar unter: Möbel- und Holzbau-Cluster - Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur GmbH - Hafenstraße 47-51 - 4020 Linz - Telefon +43 732 79 810 - 5138 - Telefax +43 732 79 810 - 5130 - - www.moebel-austria.at - www.m-h-c.at

Kostenfreie Anmeldung für Fachbesucher

Jetzt als Fachbesucher registrieren und wertvolle Zeit beim Check-in vor Ort sparen.

Abbrechen / kein Interesse